Zum Anfang

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Westfalenliga
Nach den Saisons 2008/2009 und 2009/2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die 1. Mannschaft der Hammer SpVg 03/04 e.V. in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt damit aktuell im fünften Jahr in Folge in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2016/2017 ist ein einstelliger Tabellenplatz oberhalb von Platz 9.



Der undankbare dritte Platz

20170522SCHHSV2:1-Sieg am 33. Spieltag und wenig Lust zum Feiern

Die Saison neigt sich dem Ende entgegen und mittlerweile steht auch fest, wie dieses Ende aussieht. Zwar konnten unsere Jungs das vorletzte Spiel beim SC Hassel mit 2:1 für sich entscheiden, aber parallel gewann Westfalia Rhynern mit 1:0 gegen Kaan-Marienborn und holte sich wie erwartet vorzeitig den zweiten Aufstiegsplatz hinter dem TuS Erndtebrück.

Weiterlesen...

Mission "Platz 3" beim SC Hassel steht an

20161704MariusKroenerMarius Kröner hat vor dem letzten Auswärtsspiel der Saison verlängert

Für die letzten beiden Partien der Saison 2016/2017 muss sich unsere Mannschaft noch einmal sammeln und am anstehenden Wochenende beim SC Hassel einen Dreier einfahren, wenn sie die Saison mit ihrer derzeit ausgezeichneten Platzierung beenden will. Was dann gleichzeitig auf dem Platz des Ortsrivalen aus Rhynern gegen den 1.FC Kaan-Marienborn geschieht, liegt in fremden Händen und ist daher nicht mehr im Fokus von Coach Sven Hozjak.

Weiterlesen...

Nachholspiel geht schon nach fünf Minuten verloren

20170518TUSHSVHamm verhilft Erndtebrück zum Aufstieg und meldet drei Neuzugänge

Die Hammer Spielvereinigung gratuliert dem TuS Erndtebrück zum gestern Abend vorzeitig gesicherten Wiederaufstieg in die Regionalliga West! So groß der Jubel auf der einen Seite im Wittgensteiner Land war, so groß war die Enttäuschung über die kläglich vergebene Chance auf der anderen. Bereits nach fünf Spielminuten hatte sich die HSV zwei Mal überrumpeln lassen und lag mit 0:2 hinten. Ein Schock, von dem sich die Hozjak-Elf nicht mehr erholen sollte.

Weiterlesen...

Gemeinsam für die HSV

Saisonfinale

Oberliga 2016/17 Informationen zum Fanbus ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Jubiläumsausstellung

Jubiläumsausstellung

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic