Zum Anfang

Standesgemäßer 7:0-Sieg

1314EmreDemir

Emre Demir mit starker Leistung beim SV Hilbeck

Die Überlegenheit des Oberligisten war von Beginn an ohne Zweifel. Ein schöner Doppelpass mit Daniel Schaffer ließ Ersin Kusakci in der 7. Minute auf rechts völlig frei in den Strafraum passen und Michael Erzen leitete mit einem genauen Schuss den klaren Sieg ein. In der 14. Minute konnte Daniel Schaffer nach einer Ecke den Ball am Fünfmeterraum per Hacke Richtung Tor lenken, den Abpraller knallte Gerrit Wiff unter die Latte.

Robin Stiepermann durfte sich in der 18. Minute auszeichnen, als er einen Schuss von einem frei vor ihm auftauchenden Gegenspieler parierte. Ferhat Cerci mühte sich in der Offensive, eine tolle Einzelaktion blieb jedoch glücklos, als er den Ball vor dem gegnerischen Keeper vertendelte (35.). Mit der Zwei-Tore-Führung ging es in die Pause.

Wie immer wechselte Coach Goran Barjaktarevic in der Halbzeit komplett durch. Die Elf um Toptorjäger Jochen Höfler legte wie die Feuerwehr los, die Spielgeschwindigkeit wurde deutlich gesteigert. Der sehr quirlige Emre Demir erhöhte auf 3:0 (51.). Erneut Demir sah mit Sturmpartner Höfler in der 55. Minute nur noch einen gegnerischen Abwehrspieler vor sich, sein scharfer Pass lenkte dieser unhaltbar zum 4:0 ins eigene Netz. Zu erwähnen ist, dass Hilbeck zu diesem Zeitpunkt nie aufsteckte. In den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte durfte Christoph Hunnewinkel mehrfach sein Können zeigen, als die sehr offensiv agierende Elf der zweiten Halbzeit hinten ein paar Lücken ließ.

In der 71. Minute ging der Torreigen weiter, diesmal legte Höfler im gegnerischen Strafraum auf Demir ab, der den Ball nur noch über die Linie schieben musste. Dursun Akdag profitierte in der 76. Minute von Demirs Übersicht, der dessen Pass am linken Eck des Fünfmeterraums zum 6:0 verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Höfler, der einen feinen Pass in die Spitze von Rechtsverteidiger Dennis Jungk perfekt aufnahm und die Kugel am gegenerischen Keeper vorbeischob.

Weiter geht es am Samstagmorgen um 11 Uhr gegen den Regionalligisten SSVg Velbert im heimischen Jahnstadion. - sb

HSV 1. Halbzeit: Stiepermann - Kusakci, Baum, Harder, Ndjock - Burnic, Schaffer, Wiff, Brockhinke - Cerci, Erzen
HSV 2. Halbzeit: Hunnewinkel - Jungk, Arslan, Krug (77. Fischer), Oscislawski - Brahim, Akdag, Meschede, Hönicke - Demir, Höfler
Tore: 0:1 Erzen (7., Vorlage Kusakci), 0:2 Wiff (14.), 0:3 Demir (51.), 0:4 Eigentor (55., nach Pass Demir), 0:5 Demir (71., Vorlage Höfler), 0:6 Akdag (76., Vorlage Demir), 0:7 Höfler (83., Vorlage Jungk)

Nächstes Heimspiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic