Zum Anfang

Hozjak-Elf will Serie fortsetzen und Anschluss halten

20180414HSVFCBHammer Spielvereinigung empfängt den FC Brünninghausen schon um 13 Uhr

Vier Punkte beträgt der Vorsprung des FC Brünninghausen auf unsere Mannschaft in der Tabelle. Zwar brauchte der "kleine" FCB für diesen Vorsprung drei Spiele mehr, aber er zeigt dennoch, dass die Dortmunder ihre Hausaufgaben in dieser Saison größtenteils gemacht haben. Dabei gab es für Brünninghausen bisher meistens nur "Hü oder Hott".

Mit einer Punkteteilung gingen die Vorstädter das erste Mal am 21. Spieltag gegen den FC Gütersloh vom Platz (0:0). Später folgte noch ein 1:1 gegen die Sportfreunde Siegen. Viel bemerkenswerter ist allerdings, dass diese beiden Remis in eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage fallen, die die Dortmunder im neuen Jahr starteten.

Aber auch unsere Jäuster haben seit nunmehr acht Spielen nicht mehr verloren und zuletzt auch mit müden Beinen dem SV Lippstadt 08 in der EVORA-Arena einen Punkt abgeluchst. Nun hatte Sven Hozjak wieder etwas mehr Zeit, um mit seinem Trainerteam die Mannschaft auf die kommende Aufgabe und die daran anknüpfenden englischen Wochen vorzubereiten. Dass es gegen die zweitbeste Angriffsreihe der Oberliga Westfalen kein Zuckerschlecken wird, sollte dabei selbsterklärend sein.

Mit Arif Et (15 Tore), Florian Gondrum (11) und Leon Enzmann (9) haben die Dortmunder direkt drei Spieler in den Top Ten der Torjägerliste. Zum Vergleich dazu sei erwähnt, dass unser Toptorjäger David Loheider sich zuletzt mit mittlerweile acht Toren gerade einmal auf Platz zehn hochgehangelt hat und nach dem Abgang von Laurenz Wassinger (5 Tore) im Winter der nächste Hammer im Tableau Pascal Schmidt mit vier Toren auf Platz 14 der Liste ist.

Das Prunkstück der HSV ist in diesem Jahr aber ohnehin die Verteidigung. Mit bisher 20 Gegentreffern stellt Hamm die zweitbeste Abwehr der Oberliga und hat damit erst halb so viele Treffer kassiert wie der kommende Gegner. Wenn auch, wie schon erwähnt, in drei Spielen weniger. Erst sechs Gegentreffer in Heimspielen, davon nur vier in der EVORA-Arena, auf eigenem Platz noch nicht verloren und in 2018 insgesamt noch kein Pflichtspiel verloren. Der zweite Platz ist daher rechnerisch immer noch aus eigener Kraft zu schaffen. Doch das Rechnen ist für Sven Hozjak zurzeit nicht viel mehr als eine positve Randnotiz. Mehr Freude bereitet dem Coach die Qualität seiner Mannschaft auch in der Breite, denn damit können die Belastungen durch die Nachholspiele auf mehr Schultern verteilt werden.

Viel mehr Fakten kann man dem fußballaffinen Publikum also kaum bieten, um es auch am Sonntag wieder in die EVORA-Arena zu locken. Der Anstoßzeitpunkt wurde wie bei hunderten anderer Partien im Amateurbereich bewusst verlegt, um eine Terminüberschneidung mit der Bundesliga zu vermeiden. So beginnt der Fußballsonntag in Hamm also ausnahmsweise schon um 13 Uhr in der EVORA-Arena mit dem Gastspiel des Tabellenvierten FC Brünninghausen bei der HSV. Anschließend kann man sich zum Beispiel im Sport-Casino den BVB auf Schalke anschauen. tr

Veranstaltung auf Facebook ...

Hammer SpVg vs. FC Brünninghausen LIVE bei sporttotal.tv ...

Nächstes Spiel

20172018SpieltagBannerAuswaerts
Spiel auf fussball.de ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic