Zum Anfang

HSV will an die letzten Erfolge anknüpfen

20180908FCEHSVLüggert-Elf steht beim FC Eintracht Rheine vor der nächsten Herausforderung

Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Sonntag in der heimischen 24nexx Arena gegen Westfalia Herne geht es für den HSV-Tross rund um Coach Alex Lüggert diesmal wieder auf Auswärtsfahrt. Beim FC Eintracht Rheine will unsere Mannschaft nachlegen und dem Team mit den bisher meisten Gegentoren (12) in der noch jungen Saison weitere Treffer einschenken.

Wie die HSV, hat auch die Eintracht bisher erst ein Spiel gewonnen, ist aber zuletzt seit drei Spielen sieglos. Entsprechend heiß darauf, gegen unser Team die Kehrtwende zu schaffen, dürfte die Mannschaft von Trainer Uwe Laurenz also sein. Mit Timo Scherping steht beim FCE dazu immerhin einer der beiden Torschützenkönige der vergangenen Saison im Kader. Nicht zuletzt deshalb vergleicht unser Trainer Scherping mit Halterns Stefan Oerterer, der seit Jahren eine beeindruckende Torquote vorzuweisen hat. Größte Gefahr für das Tor von Jarno Peters also, der im benachbarten Ibbenbüren geboren wurde und sich daher in Rheine auf eine Art Heimspiel freuen darf. Ebenfalls noch gut auskennen werden sich in Rheine Leon Tia und Manuel Dieckmann, die beide eine FCE-Vergangenheit haben. Auf der anderen Seite läuft dagegen Nils Hönicke auf, der in der Saison 2013/14 für die HSV spielte.

Hoffen wir aus HSV-Sicht also einfach mal, dass die Hammer Verteidigungsreihe unserem Keeper am Sonntag nicht allzu viel Arbeit übrig lässt. Nicht nur um unserem neuen Torwartrainer Michael Melka zum Einstand ein erfolgreiches Wochenende zu bescheren, sondern auch um die Nerven der mitreisenden Fans aus Hamm nicht allzu sehr zu belasten.

Wenn in der OBI-Arena um 15 Uhr der Anpfiff von Schiedsrichter Patrick Holz ertönt, gilt es für unsere Jäuster also, das gute Gefühl und damit den Schwung vom letzten Spiel mit auf den Platz zu bringen, um möglichst nahtlos an die zuletzt erbrachte Leistung anzuknüpfen. Ob dabei dieselben Spieler zum Einsatz kommen können wie gegen Herne, steht allerdings noch in den Sternen. Gegen Herne trugen Marius Kröner und Ralf Schneider schwerwiegendere Blessuren davon und besonders bei Schneider muss die Physioabteilung noch genau beobachten, wie belastbar das Sprunggelenk bis Sonntag sein wird. tr

Spiel auf fussball.de ...

FC Eintracht Rheine : Hammer SpVg bei sporttotal.tv ...

Oberliga Westfalen

20182019SpieltagBannerPause
Veranstaltung auf Facebook ...
13. Januar 2019 in Hamm:
2. Tischtennis-Bundesliga in der WESTPRESS arena! #gemeinsamfürhamm

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic