Zum Anfang

Effektivität vor dem Tor beschert der HSV souveränen 3:0-Sieg

20181020HSVFCB03Deutliche Leistungssteigerung gegen den FC Brünninghausen

Dass die Gäste vom FC Brünninghausen in einer Formkrise stecken, wurde im Vorfeld der Partie schon ausgiebig behandelt. Am Freitagabend folgte in der Hammer 24nexx Arena unter Flutlicht das mittlerweile fünfte Oberligaspiel in Folge ohne eigenen Treffer für die Mannschaft von Alen Terzic. Dabei waren die Dortmunder Südstädter keineswegs chancenlos gegen eine HSV, die von ihrem Trainer Alex Lüggert auf einigen Positionen und auch in der Formation verändert auflief.

Lüggert konnte erstmals seit Wochen wieder auf einen relativ breiten Kader zurückgreifen und zeigte mit der Aufstellung erneut, wie variabel seine Mannschaft in der taktischen Ausrichtung agieren kann. Doch auch Brünninghausen spielte mit. Gerade in der ersten Halbzeit waren es jedoch vorwiegend lange Bälle, die für die Hintermannschaft der HSV, die in diesem Spiel verletzungsbedingt auf Marius Kröner verzichten musste, zu verteidigen waren. Doch die Null blieb heute über die volle Spielzeit stehen und ob man nun Trainer Lüggert oder Torwart Peters fragt, es gab heute trotz zwischenzeitlich starker Phasen der Gäste keine hundertprozentigen Torchancen, die der Hammer Keeper hätte vereiteln müssen.

20181020HSVFCB01In der 11. Minute spielte der HSV ein Foul von Sahin Kösecik am agilen Keisuke Iida in die Karten. Ungestüm streckte Kösecik den Japaner im roten Dress innerhalb des eigenen Sechzehnmeterraumes nieder. Routinier Ralf Schneider schnappte sich den Ball und schickte FCB-Torhüter Asmir Alisic in die falsche Ecke. Die frühe Führung war besiegelt, aber am Spielverlauf selbst änderte sich dadurch erst einmal nichts und mit der knappen Führung ging es auch zum Pausentee.

Nach Wiederanpfiff ein ähnliches Bild: Brünninghausen war weiterhin stets bemüht, aber ohne Durchschlagskraft im letzten Drittel und auf der anderen Seite die HSV effektiv vor dem Tor. Gerade einmal 10 Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt, da ließ die Gäste-Defensive Hamms Volkan Ekici deutlich zu viel Freiraum. Der hatte dadurch von halbrechts ausreichend Zeit, um sich den Ball zurechtzulegen und aus knapp 20 Metern rechts oben ins Tor zu nageln. Asmis Alisic konnte diesem Schuss nur noch hinterherschauen, denn mit einem Abschluss schien er in der Situation nicht gerechnet zu haben. Direkt nach seinem Tor durfte Ekici damit beginnen, sein Wochenende zu genießen. Für ihn kam Mike Pihl ins Spiel und sorgte die letzte gute halbe Stunde für ordentlich Wirbel auf der rechten Seite.

20181020HSVFCB02Mit dem zweiten Treffer war schon eine Art Vorentscheidung gefallen. Brünninghausen bemühte sich zwar weiter um Ergebniskosmetik und hatte auch weiter gute Phasen, aber wohl niemand im Stadion hatte das Gefühl, dass den Dortmundern an diesem Abend noch etwas gelingen sollte. So durfte ab der 67. Minute der junge Dennis Klossek einige Oberligaminuten sammeln und kam für Ralf Schneider in die Partie. Die bedeutendere Auswechslung folgte aber zehn Minuten später. Joel Grodowski verließ das Feld untr viel Applaus und Pascal Schmidt durfte sich noch einmal gute zehn Minuten im Angriff versuchen.

20181020HSVFCB00Der Versuch war allerdings auch schon mit dem ersten Ballkontakt beendet, denn einen steilen Pass legte Schmidt mit einem einzigen Kontakt sehenswert über Alisic hinweg ins Tor. Mit dem 3:0 in der 77. Minute war der Deckel drauf und der FC Brünninghausen stellte seine Offensivbemühungen endgültig ein, sodass die Rotblusen den Ball in der Schlussphase ungestört durch die eigenen Reihen laufen lassen konnten und bis zum Abpfiff von Schiedsrichterin Kathrin Heimann nur noch vereinzelt versuchten, den Ball in die Spitze zu bringen.

Jetzt liegt ein freies Wochenende vor unserer Mannschaft, die erst am 28. Oktober auswärts bei der TSG Sprockhövel wieder gefordert sein wird. Dann ist es an der Zeit, endlich die überaus schlechte Auswärtsbilanz zu verbessern. tr

Spiel-Daten auf fussball.de ...

Hammer SpVg : FC Brünninghausen bei sporttotal.tv ...

Oberliga Westfalen

20182019SpieltagBannerPause
Veranstaltung auf Facebook ...
13. Januar 2019 in Hamm:
2. Tischtennis-Bundesliga in der WESTPRESS arena! #gemeinsamfürhamm

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic