Zum Anfang

DFB-Pokal-Wettbewerbe

Raus aus dem Ligaalltag, rein ins Pokalfieber!!!

Westfalenpokalknaller gegen den SC Preußen Münster

Wenn heute um 14 Uhr der Anpfiff in der EVORA-Arena ertönt, hat das lange Warten endlich ein Ende. Der Regeltermin im September wurde bereits frühzeitig von den Preußen wegen der zahlreichen englischen Wochen abgelehnt, der Termin im Oktober fiel aufgrund Münsteraner krankheitsbedingter Ausfälle aus, nun ist endlich soweit!

Ein Hauch von DFB-Pokal wird durch die EVORA-Arena wehen, steht der Gegner aus der münsterländischen Nachbarschaft doch auf einem Aufstiegsplatz zur 2. Bundesliga. Das Team von Ralf Loose ist in der stärksten 3. Liga seit Bestehen, so Fußballvorstand Carsten Gockel, in einer 10-köpfigen Spitzengruppe, die innerhalb von drei Punkten liegt, bestens platziert.

8 Siege, 5 Unentschieden und 4 Niederlagen bedeuten derzeit Platz 2 hinter dem SV Wehen-Wiesbaden. Am vergangenen Wochenende liefen die Adlerträger zum Spitzenspiel bei den Stuttgarter Kickers auf. Trotz Führung durch Defensivmann Erik Zenga und 45-minütiger Überzahl reichte es letztendlich nur zu einem 1:1-Unentschieden. Die Preußen blieben damit aber immerhin im vierten Spiel in Folge ungeschlagen.

Verzichten muss Loose auf Goalgetter Marcel Reichwein, den eine Bauchmuskelzerrung lahmlegt, sowie Stammkepper Daniel Masuch, der seit 2011 fast ununterbrochen das Preußen-Tor hütet und dem im letzten Spiel der Handwurzelknochen gebrochen wurde. Ersetzen wird Masuch vorerst Maximilian Schulze Niehues, der von Loose das Vertrauen ausgesprochen bekam. Zudem fehlten zu Beginn der Trainingswoche Michael Holt, Philipp Röhe und Philipp Hoffmann, die aber allesamt zuletzt nicht in der Startelf standen.

Die Personalsituation bei der Hammer SpVg ist dagegen unverändert. Es fehlen verletzungsbedingt Michael Kaminski, Sven Preissing und Kevin Kisyna. Dursun Akdag weilt bei der U21 von Aserbaidschan. Jovan Grozdanic steht ebenfalls nicht zur Verfügung. Hahris Kahric kehrt nach Ablauf seine Rotsperre zumindest in den Kader zurück, ebenso wird wieder U23-Coach Ferhat Cerci zur Verfügung stehen. HSV-Coach Goran Barjaktarevic hätte also die Option, die siegreiche Bielefeld-Elf auflaufen zu lassen.

Die Vorfreude bei seinen Mannen ist trotz der zahlreichen Verletzungen im Laufe der Saison und dem daraus resultierenden holprigen Saisonstart ungebrochen riesig. Barjaktarevic bringt es auf den Punkt: "Wir freuen uns schon die ganze Woche total darauf, dass eine großartige Mannschaft wie Preußen Münster zu uns nach Hamm kommt." Nach der guten Leistung beim 3:0-Auswärtssieg in Bielefeld bleibt Barjaktarevic jedoch realistisch: "Natürlich sind wir ganz klarer Außenseiter, aber meine Spieler werden auf jeden Fall alles geben, um das Spiel für die Zuschauer interessant zu machen."

Ein großartiges Spiel erwartet uns, das eine großartige Kulisse verdient hat. Die letzte vierstellige Zuschauerzahl datiert aus dem Derby gegen Westfalia Rhynern in der letzten Saison, 1700 Zuschauer waren damals in der EVORA-Arena zu Gast, die sich allesamt hoffentlich nicht diesen Westfalenpokalknaller entgehen lassen werden!

Zahlreiche Karten wurden bereits im Vorverkauf abgesetzt. Die Inhaber der Vorverkaufskarten werden gebeten, die Kasse 2 zu nutzen. An Kasse 2 werden auch die Arbeitskarten für die Damen und Herren der Medien ausgegeben.

Aus gegebenem Anlass möchten wir alle Zuschauer an dieser Stelle eindringlich um die Beachtung unserer Stadionordnung bitten. sb

Medienspiegel

Westline Preußen Münster und das "Klassentreffen" in Hamm
Westfälische Nachrichten Fünf Ausfälle bereiten Loose Sorgen
Kicker Münsters Schlussmann Masuch muss pausieren
SC Preußen 06 e.V. Münster Nächste Hürde Hamm
Westfälische Nachrichten Dunkles Kapitel: Letzte Nachtschicht des SCP bleibt unvergessen
RevierSport Mit einem Lächeln ins Pokalderby
Westfälischer Anzeiger HSV im Westfalenpokal gegen Münster Außenseiter

Nächstes Spiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Anzeigen

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic