Zum Anfang

DFB-Pokal-Wettbewerbe

Pokal-Halbfinale ermöglicht Doppelsieg oder Revanche

20150428HSVSVW2

Spannung vor dem Prestigeduell im Hammer Stadtderby Teil 2

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage stehen sich am Mittwoch ab 18:00 Uhr in der EVORA-Arena die beiden besten Hammer Fußballmannschaften gegenüber. Diesmal im Krombacher Kreispokal. Die Hammer SpVg kann dabei im besten Fall ihren 1:0-Sieg im Meisterschafts-Derby am 19. April vergolden, während Westfalia Ryhnern die Derby-Bilanz dieser Saison noch ausgeglichen gestalten kann. Doch neben dem Prestige geht es im Hammer Stadtderby Teil 2 natürlich auch noch um den Einzug ins Kreispokalfinale.

Sollte der Ortsrivale die EVORA-Arena am Mittwochabend erneut als Verlierer verlassen müssen, so wäre dies Rhynerns dritte Niederlage innerhalb von 10 Tagen. Nach der knappen Derby-Pleite gegen die HSV vor der prächtigen Kulisse von 2000 Zuschauern verlor das Team von Björn Mehnert auch das folgende Spiel am Papenloh mit 0:1. Dort allerdings gegen den designierten Regionalliga-Aufsteiger TuS Erndtebrück. Einen weiteren Misserfolg will der Gast nun natürlich unbedingt vermeiden, zumal es schon wieder gegen den ungeliebten Nachbarn geht. Derzeit wird in Rhynern also sicherlich verstärkt an allen möglicherweise aufkommenden Selbstzweifeln gearbeitet. Und in der Tat besteht für die Westfalia auch gar kein großer Grund zur Sorge, denn die 15 Punkte Vorsprung vor der HSV in der Oberliga sprechen Bände und lassen keinen Zweifel daran, wer als hoher Favorit in das Spiel geht.

Auf der anderen Seite hat die Mannschaft von HSV-Trainer Oliver Gottwald inzwischen eine „Englische Woche“ in den Beinen. Dabei hat sie allerdings reichlich Selbstvertrauen tanken können und sieben von neun möglichen Punkten geholt. Als drittbeste Rückrundenmannschaft der Oberliga Westfalen wird die HSV gegen Rhynern also mindestens wieder ähnlich motiviert auftreten, wie im letzten Ligaspiel gegen den SuS Stadtlohn, das nach einem Offensivspektakel und zahlreichen Abwehr-Aussetzern beider Teams mit 4:3 gewonnen wurde.

Im Wettbewerb um den Krombacher Kreispokal Unna-Hamm läuft es inzwischen fast regelmäßig auf ein Duell der HSV gegen Rhynern hinaus. Zu groß ist mittlerweile der Abstand zu den anderen Teams im Kreis geworden. Überraschungen gab es daher zuletzt schon länger nicht mehr. Diesmal steigt das Duell der beiden höchstklassigen Fußballmannschaften Hamms schon im Halbfinale. Auf dem Weg dorthin setzte sich die Westfalia gegen Holzwickede (3:0), Lohauserholz (2:0), Kaiserau (2:0) und den TSC Kamen (3:1) durch. Dies hört sich souverän an und der Favorit musste offensichtlich auch nur das Nötigste investieren. Doch gegen den TuS Lohauserholz stand man sogar fast vor dem Aus. Erst als das Elfmeterschießen schon drohte, sorgten zwei späte Tore doch noch für den Einzug ins Achtelfinale.

Die Hammer Spielvereinigung siegte auf ihrem Weg durch den Wettbewerb mit 7:0 in Flierich-Lenningsen und schlug dann TuRa Bergkamen mit 3:1. Anschließend besiegte sie im Achtelfinale den VfL Kamen knapp mit 2:3. Das Viertelfinale brachte dann ein weiteres Lokalderby, in dem der TuS Wiescherhöfen mit 3:0 besiegt wurde. Der Sieger aus dem nun anstehenden Halbfinale trifft im Endspiel auf den bereits qualifizierten Bezirksligisten SV Langschede.

In jedem Fall möchten beide Teams den Weg ins Finale sicherlich ohne Verlängerung und Elfmeterschießen absolvieren, denn am kommenden Sonntag geht es in der Liga schon wieder um Meisterschaftspunkte. Die Hammer Spielvereinigung will gegen RW Ahlen zeigen, dass die starke Serie in der Rückrunde kein Zufall ist, Rhynern muss dagegen in Sprockhövel antreten und dort gewinnen, sofern man nicht Gefahr laufen will, den Kontakt zu den Aufstiegsplätzen schleichend aus den Augen zu verlieren.

Die Zutaten für ein weiteres spannendes Hammer Stadtderby stehen bereit und die beiden Gegner hoffen auf ein ähnlich großes Zuschauerinteresse wie zuletzt. Wer der Hammer SpVg den Pokalsieg ein wenig mehr wünscht als dem Favoriten, sollte dies durch ein rotes Kleidungsstück zum Ausdruck bringen. Denn am Mittwoch gilt in der EVORA-Arena: Hamm sieht ROT!

Nächstes Spiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Anzeigen

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic