Zum Anfang

DFB-Pokal-Wettbewerbe

HSV gewinnt Pokalfinale im Elfmeterschießen

20110722pokalHAMM • Die Hammer SpVg hat das Endspiel um den Kreispokal gewonnen. Auf der Anlage des TuS Wiescherhöfen benötigte favorisierte Westfalenligist allerdings gegen den klassentieferen SVA Bockum-Hövel das Elfmeterschießen und triumphierte am Ende mit 7:5 (3:3, 2:2, 2:1). Nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden. Der favorisierte Westfalenligist aus dem Hammer Osten wurde nach nur elf Minuten kalt erwischt, als Hendrik Kunz den SVA in Führung brachte. Sascha Ernst gelang der schnelle Ausgleich (17.) und als der groß gewachsene Aaron Vasiliou das 2:1 für die HSV erzielt hatte, schien die Partie ihren erwarteten Gang zu nehmen. Die Mannschaft von Coach Lars Müller war spätestens jetzt drückend überlegen, verpasste aber eine Vorentscheidung.

Nach dem Wechsel gestaltete der von Markus Matzelle trainierte Landesligist die Begegnung ausgeglichener, ohne jedoch lange Zeit zu Chancen zu kommen. Als der SVA doch einmal den Weg in den Strafraum des Gegners fand, leistete sich HSV-Verteidiger Michael Kaminski ein Foul an Bockum-Hövels Neuzugang Hendrik Kunz. Marc Wohlrath markierte eine Viertelstunde vor Schluss mit dem fälligen Foulelfmeter den Ausgleich zum 2:2.

In der Verlängerung brachte Steven Farchmin den Außenseiter noch einmal in Führung (100.), ehe HSV-Neuzugang Vasiliou seinen zweiten Treffer erzielte (107.). Im Elfmeterschießen bewahrten alle Westfalenliga-Spieler die Nerven. HSV-Schlussmann Jan Robin Stiepermann parierte den Versuch von Mirko Müller und Wohlrath zielte am Tor vorbei. ▪ bob

Nächstes Heimspiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Anzeigen

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic