Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2018/2019 ist ein einstelliger Tabellenplatz.



Aufstiegsplatz nach soveränem Sieg in Reichweite

20180517HSVRWA00Hamm schlägt RW Ahlen mit 4:1 (3:0) und darf weiter träumen

Bereits im Vorfeld wurde über die Personalsorgen der Gäste aus Ahlen gesprochen, und so war es für alle, die es mit Rot-Weiß hielten, eine positive Nachricht, dass Spielführer Cihan Yilmaz zurück in der Mannschaft war. Geholfen hat es allerdings nicht gegen die HSV, die ihre drei noch ausstehenden Spiele gewinnen und dabei auf Patzer der Konkurrenz hoffen musste, um noch ernsthaft ins Aufstiegsgeschehen einzugreifen. Das erste der drei Spiele wurde gewonnen und einer der Konkurrenten hat gepatzt, die Elf von Trainer Sven Hozjak ist damit im Soll.

Weiterlesen...

Zum vorletzten Heimspiel der Saison kommt RW Ahlen nach Hamm

20180515HSVRWEHozjak-Elf steht auf der Zielgeraden vor der nächsten Hürde

Der Triathlon aus regulären Spielen, Nachholspielen und kurzen Regenerationsphasen befindet sich auf den letzten Metern. Drei Partien sind für unsere Hammer Spielvereinigung noch auszutragen und bereits am Mittwoch um 19 Uhr empfängt die HSV die rot-weißen aus der Nachbarstadt Ahlen. Die Ausgangslage für Hamm ist nach wie vor so, dass an erster Stelle des Pflichtenhefts ein eigener Sieg in den verbleibenden Spiel steht.

Weiterlesen...

Sieg für die Geschichtsbücher und die Aufstiegshoffnung

20180513HSVDSC0Vierfacher Pascal Schmidt bei historischem 9:0-Sieg über Arminia Bielefelds U23

Die Unwetterwarnung für die Region und vermutlich der heutige Muttertag sorgten für eine Minuskulisse von nur 210 Zuschauern in der EVORA-Arena. Und die Warnung vom Wetterdienst war mehr als berechtigt, denn ganze neun Mal schlug es allein im Hammer Osten ein. Für Mensch und Tier bestand allerdings keinerlei Gefahr, waren die Einschläge doch allesamt fußballerischer Natur. Mehr als einen Starkregen, der den Platz unter Wasser setzte und den Spielfluss zwischenzeitlich bremste, gab es dann zum Glück nicht. Wer heute also nicht bei der HSV war, dürfte sich ärgern, einen historischen Siegl verpasst zu haben.

Weiterlesen...

Nächstes Spiel: DERBY!

20182019SpieltagBannerDerby
Veranstaltung auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic