Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2018/2019 ist ein einstelliger Tabellenplatz.



Hammer Spielvereinigung erhält die Regionalliga-Lizenz

WDFVZulassung zur Regionalliga West für die Spielzeit 2018/2019 ohne Auflagen/Bedingungen erteilt

Am heutigen Dienstag traf der erhoffte Bescheid des WDFV mit der entscheidenden Textpassage bei der HSV ein, nach der die Hammer Spielvereinigung in der kommenden Saison 2018/2019 in der Regionalliga West antreten darf. Die Rahmenbedingungen sind also zu 100 Prozent erfüllt, es fehlt somit nur noch die sportliche Qualifikation.

Weiterlesen...

Rheine keine Chance gelassen - 3:0-Sieg geht mehr als in Ordnung

20180422FCEHSV00Hamm schlägt den FC Eintracht Rheine und klettert in der Tabelle

Schiedsrichter Felix Weller hätte in der Rheiner OBI-Arena das Gastspiel unserer Hammer Spielvereinigung auch schon nach gut einer Stunde abpfeifen können, als David Loheider den fälligen Foulelfmeter zum 3:0 Endstand verwandelt hatte. Bereits nach einer guten Viertelstunde hatte Ralf Schneider die HSV bei bestem Fußballwetter im nördlichen Münsterland in Richtung Siegerstraße geführt, als er einen Abpraller ansatzlos aufs Tor zimmerte und Philipp Hinkerohe im Rheiner Kasten ganz alt aussehen ließ, weil der Ball deutlich vor dem Tor noch einmal aufsetzte.

Weiterlesen...

Ein halbes Dutzend gegen den FC Gütersloh

20180419HSVFCGSouveräner 6:2-Sieg im Nachholspiel

Der FC Gütersloh, der am Sonntag noch beim Tabellenführer in Aplerbeck eines seiner besten Spiele abgeliefert hatte, ließ heute den nötigen Biss vermissen. Sven Hozjaks Mannschaft, in der Noel Below, Patrick Franke, Alan Bezhaev, Florian Juka und Pascal Schmidt anfangs auf der prall gefüllten Ersatzbank Platz nahmen, übernahm von Anfang an das Kommando in der EVORA-Arenaund schon nach acht Minuten trugen die Angriffsbemühungen erste Früchte.

Weiterlesen...

Nächstes Spiel: DERBY!

20182019SpieltagBannerDerby
Veranstaltung auf Facebook ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin


Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic