Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Das Ziel für die Saison 2018/2019 ist ein einstelliger Tabellenplatz.



HSV holt Falk

hsv

Fußball-Oberligist Hammer Spielvereinigung hat einen weiteren Stürmer verpflichtet

Mit Victor Falk kommt ein ablösefreier Spieler zur HSV, der zuletzt in der Landesliga unter dem Trainergespann Georg Koch/Jörg Böhme beim SC Herford gespielt hat. Von seinem Stammverein in Georgsmarienhütte wechselte Falk zum VfL Osnabrück, wo er in der A-Jugend-Bundesliga und mit der U23 in der Oberliga Niedersachsen gespielt hat. Der 23-Jährige, 1,95-Meter große Mittelstürmer studiert an der Hochschule Hamm-Lippstadt und bleibt erstmal ein Jahr bei der Hammer Spielvereinigung.

Weiterlesen...

Gute Leistung nicht belohnt

20121020Mueller

Die Hammer SpVg verliert beim Spitzenreiter Wattenscheid 09 mit 0:2 (0:0)

BOCHUM • Freitagabend-Spiele scheinen der Hammer SpVg nicht zu liegen. Nach dem 0:4- Debakel beim SV Lippstadt 04 am vierten Spieltag kassierte das Team von Spielertrainer Lars Müller auch bei der SG Wattenscheid 09 unter Flutlicht eine Niederlage, unterlag gestern Abend trotz einer starken Leistung mit 0:2 (0:0). „Vom Ergebnis her stimmt das, da ist Flutlicht wohl kein gutes Omen für uns“, meinte Müller. „Aber wir haben hier ein klasse Vorstellung abgeliefert gegen das wohl spielstärkste Team der Oberliga.“

Weiterlesen...

Nichts zu holen beim Spitzenreiter

SGW-HSV

Hammer SpVg unterliegt der SG Wattenscheid mit 0:2 (0:0)

Im vorgezogenen Spiel des 10. Spieltages der Oberliga Westfalen sah es nur während der ersten Halbzeit so aus, als könne sich die Elf von Spielertrainer Lars Müller gegen den Favoriten aus Wattenscheid behaupten. Doch weiterhin ohne regulären Stürmer auf dem Platz gelang es der HSV einfach nicht, die starke Defensive der Gastgeber nachhaltig unter Druck zu setzen. Ganz anders die SG, die bereits in der 48. und 56. Minute zum 2:0-Endstand traf. (Ausführlicher Bericht folgt ...)

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic