Zum Anfang
Oberliga

Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung


Nach den Saisons 2008 bis 2010 in der NRW-Liga, der 2008 eingeführten, fünfthöchsten Spielklasse im deutschen Herrenfußball, trat die Erste Mannschaft der Hammer Spielvereinigung in den Saisons 2010/2011 und 2011/2012 zwei Jahre lang in der Westfalenliga an. Mit dem Aus der NRW-Liga durch die Spielklassenstrukturreform des DFB im Sommer 2012 qualifizierte sich die HSV für die wieder eingeführte Oberliga Westfalen und tritt seitdem in der fünfthöchsten Spielklasse an.


Zahlreiche Parallelen

20121006Krug

HSV tritt bei Tabellennachbar FC Gütersloh mit Ex-Trainer Holger Wortmann an

HAMM • Wer auf die äußeren Umstände der für Sonntag angesetzten Oberliga-Partie zwischen dem FC Gütersloh und der Hammer SpVg blickt (15 Uhr/ Heidewaldstadion), dürfte gleich zahlreiche Parallelen erkennen. Denn für beide Teams begann die Saison ein wenig anders als erwartet und lässt sich derzeit in einem Satz zusammenfassen: Viele Verletzte – wenig Punkte.

Weiterlesen...

„Keine Trainerdiskussion“

20121003Heusener

INTERVIEW HSV-Fußballchef Heusener sieht vielmehr das ganze Team gefordert

HAMM • Mit lediglich sieben Punkten aus den bisherigen sieben Saisonspielen hinkt die Hammer SpVg in der Fußball- Oberliga als Tabellen-14. den eigenen Erwartungen gewaltig hinterher. Und jetzt steht am Sonntag ausgerechnet das Duell im Heidewaldstadion beim FC Gütersloh an, der vom früheren HSVCoach Holger Wortmann trainiert wird. Warum es bislang nicht nach Wunsch bei der Hammer SpVg läuft und welche Ziele sich der Klub noch gesteckt hat, darüber sprach Patrick Droste mit Jens Heusenser, dem Fußball-Abteilungsleiter der HSV.

Weiterlesen...

Auf die Zähne gebissen

20121001Harder

Pascal Harder eine Woche nach seinem Bänderriss wieder auf dem Platz

HAMM • Es grenzt an ein Wunder, dass Pascal Harder die Mannschaft der Hammer SpVg zur Partie gegen den SuS Neuenkirchen wieder als Kapitän auf das Feld führte. Genau sieben Tage zuvor hatte sich der Defensivmann der HSV bei der Partie in Erndtebrück einen Bänderriss im linken Knöchel zugezogen. Jetzt stand er mit dick getapetem Fuß wieder in der Mittelfeldzentrale seines Teams – die Personalnot im Hammer Kader machte es möglich. „Das war ein wichtiger Punkt für unsere Mannschaft, die ja wieder dezimiert ins Spiel gegangen ist“, atmete Harder auf. „Wir haben viel gekämpft, viel gearbeitet. Daher ist das Unentschieden verdient.“

Weiterlesen...

Nächstes Heimspiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic