Zum Anfang

Frauen- und Mädchenfußball bei der Hammer Spielvereinigung

Mühsames 4:2 in Königsborn

Zu einem mühsamen Arbeitssieg kamen die HSVerinnen gegen den bis zu diesem Spiel torlosen SV Königsborn. Leider konnte an diesem Tag nicht eine einzige Gästespielerin ihre normale Leistung abrufen und so war es den Gastgeberinnen vorbehalten, das erste Tor der Partie zu markieren.

Die Hammer Mädchen versuchten in der Folge zwar, sich Torchancen zu erarbeiten, doch mehr als der Ausgleich durch Mandy Drengks verunglückte Flanke, die den Weg ins Tor fand, sprang nicht heraus. In der zweiten Hälfte ein unverändertes Bild. Die HSV bemühte sich jetzt mehr, die Königsborner Mädchen spielten munter mit und erzielten nach einem Konter die erneute Führung. In dieser Halbzeit konnten sich die HSVerinnen allerdings steigern und durch Treffer von M. Drengk, einem Eigentor des KSV und einem schönen Distanzschuss von Yesim Demir das Spiel am Ende doch mit 4:2 gewinnen.

Heute zeigte sich allerdings, dass bei mangelnder Einsatzbereitschaft und Konzentration auch Spiele gegen die Mannschaften vom Tabellenende keine Selbstläufer sind, zumal die Königsborner Spielerinnen durch ihren Kampfgeist die Partie lange offen hielten.

Aufstellung: J. Bogacki - M. Neumann, L.Danne, E. Harward, A. Bohne - I. Slojewski, S. Riedel, A. Grigat, Y. Rehbein - M. Drengk, Y. Demir

Nächstes Heimspiel

Oberliga Westfalen
Spiel auf fussball.de ...

Stadionmagazin

Stadionmagazin

Hauptsponsor

24nexx

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic