Zum Anfang

Dritte Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Erfolgsserie gerissen!

29. Spieltag: Hammer SpVg III - VfL Mark 1:3 (1:0)

Die dritte HSV-Mannschaft hat ein lange überlegenes Heimspiel in den letzten 25 Minuten verloren. Oder anders: Der VfL Mark revanchierte sich für die Hinspielniederlage mit einem 3:1 bei der HSV.
Der Vorjahresmeister fand auf dem Kunstrasenplatz nur schwer in die Partie. Das lag einerseits sicherlich an den A-Jugendlichen, die mitgespielt haben, als auch an der heimstarken und selbstbewussten HSV-Mannschaft, die in den vergangenen fünf Partien nie als Verlierer vom Platz gegangen ist.
Die erste Großchance des Spiels hatten die Gäste. Leon Schmitz ließ einen HSV-Verteidiger stehen und zog ab. Eine HSV-Fußspitze lenkte den Ball knapp rechts am Tor vorbei (14.). Die anschließende Ecke brachte nichts. Vier Minuten später antwortete die Dritte mit der Führung: Al Jebouri zog von links in den Strafraum und schoss den Ball an Teepe vorbei ins Marker Tor. Danach spielte sich die Partie bis zur Halbzeit ohne echte Torchancen lange Zeit im Mittelfeld ab.

Im zweiten Durchgang waren es die führenden Gastgeber, die beste Konterchancen schlecht ausspielten und so verpassten für die Vorentscheidung zu sorgen. in der 67. Minute staubte Dünnebacke nach einem Angriff über die rechte Seite zum Ausgleich ab. Die größte HSV-Möglichkeit in Halbzeit zwei vergab Keita in der 76. Minute als er eigensinnig am Tor vorbeischoss statt den Ball quer zu legen. Das rächte sich zwei Minuten später. Marks Dünnebacke sorgte für die Führung der Gäste. Danach verteidigte Mark die Führung mit allen Mitteln und hatte Glück, dass Torwart Teepe einen Al Berdan-Schuss halten konnte (86.). Als die Partie schon in der Nachspielzeit war, sorgte VfL-Spielertrainer Heinze für den Endstand im Hammer Osten.

Die HSV ist auf Platz 9 der Kreisliga A und freut sich auf das Duell am kommenden Sonntag. Dann kommt um 13 Uhr der SvF Herringen zur HSV.

HSV III: Brillowski - Al Berdan, Tenji, Küllü (80. Graf), Iwu - Geidies, Livaja - Keita, Al Jebouri (79. Rüther), Acar - Brzezon

Tore: 1:0 Al Jebouri (20.), 1:1 Dünnebacke (67.), 1:2 Dünnebacke (78.), 1:3 Heinze (90.+2)

Gemeinsam für die HSV

Saisonfinale

Oberliga 2016/17 Informationen zum Fanbus ...

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Jubiläumsausstellung

Jubiläumsausstellung

Anzeigen

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic