Zum Anfang

Dritte Mannschaft der Hammer Spielvereinigung

Platz 7 zum Saisonende

34. Spieltag: Hammer SpVg III - TuS Wiescherhöfen II 2:1 (1:1)

Was ein Saisonabschluss! Die dritte HSV-Mannschaft gewinnt am Sonntag auch ihr letztes Spiel und überholt durch das 2:1 noch die Reserve des TuS Wiescherhöfen. Am Ende wird die Dritte als Siebter der Kreisliga A1 Unna-Hamm.
Nach dem vormittäglichen Gewitter regnete es auch während der Partie auf den Kunstrasenplatz der Evora Arena. Ohne Toptorjäger Mushtaq Al Berdan und Mittelfeldspieler Essidin Al Jebouri (in U23 gespielt), kam die HSV nur schwer ins Spiel. Schon nach vier Minuten traf Ludyga zum 1:0 für die Gäste, da die HSV nicht entscheidend klären konnte. Die HSV versuchte danach Entlastungsangriffe zu spielen, richtig durchgespielt haben sie die aber kaum bekommen. In der 23. Minute glich die HSV die Partie aus. Nach einem Doppelpass zwischen Livaja und Dröge, schlenzte der defensive Mittelfeldspieler den Ball vom linken Straraum mit rechts in den rechten Winkel. Unhaltbar! Danach war die HSV im Spiel, ein weiterer Treffer fiel allerdings bis zur Pause nicht mehr.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es drei Minuten, bis Trainer Brzezon die Karriere in der Dritten von Dröge beendete und für ihn Keita brachte. Die größte Chance zur Führung hatte Graf, der freistehend aus acht Metern an Wiescherhöfen-Keeper Kliem scheiterte und so eine seiner letzten Tormöglichkeiten ausließ. In der 65. Minute endete auch für ihn das Kapitel "Dritte Mannschaft". In der 78. Minute kam Rüther für Loer ins Spiel. Er führte sich sehr gut ein, indem er nach Lamaakez-Zuspiel mit Keita auf der rechten Seite einen Doppelpass spielte, Keita den Ball flach vor das Gästetor passte und Koglin zum Siegtreffer einschob.

HSV-Trainer Brzezon: "Trotz verschlafener Anfangsphase war es ein schöner Abschluss für meine Jungs."

Damit endet die neunte Saison der dritten Mannschaft auf Platz 7 der Kreisliga A. Nach dem letzten Tabellenplatz (6. Spieltag) arbeitete sich die HSV kontinuierlich nach oben. Zur Rückrunde übernahm Sebastian Brzezon das Traineramt von Hayder Koc. In der Rückrundentabelle ist die HSV Vierter geworden, hat 36 Punkte gesammelt (12 Siege, 5 Niederlagen) und damit nur zehn Zähler weniger als Meister Rot-Weiß Unna II. In der Fairnesstabelle ist die HSV hinter dem TuS Uentrop Vizemeister geworden. Insgesamt eine tolle Saison für eine dritte Mannschaft in der Kreisliga A.

Nach der Sommerpause startet die Dritte dann in ihre zehnte Spielzeit.

HSV III: Ehrentraut - Lamaakez, Tenji, Eckert, Iwu - Livaja, Klink - Loer (78. Rüther), Geidies, Dröge (48. Keita) - Graf (65. Koglin)

Tore: 0:1 Ludyga (4.), 1:1 Livaja (23.), 2:1 Koglin (78.)

Sommerpause

Oberliga 2016/17

HSV-Stadionmagazin

Stadionmagazin


Anzeigen

Hauptsponsor

EVORA

Premium Partner

premium

Business Partner

business

Classic Partner

classic